im Mai

Philip, Hotti and Zooey play drums, bass and synth/voice.

Vent Negru am Donnerstag, 30.05., 19 Uhr: Musik aus dem Tessin und Umgebung. "Cantar di storie ... e suoni dalle Alpi al mare"

Vent Negru, das sind Mauro Garbani, Esther Rietschin und Mattia Mirenda. Seit 1991 bewahren sie das reiche Erbe an Liedern und Instrumentalstücken der südalpinen Volksmusik vor dem Vergessen. Das Trio interpretiert wiederentdeckte alte Balladen, Wiegen- und Tanzlieder, Stücke im Stil des "canto spontaneo" und bereichert dieses Repertoire mit neuen von der Tradition inspirierten Kompositionen. Mit ihrer Musik erzählen sie Geschichten, Kuriositäten und Anekdoten und machen die Tessiner Volkskultur auf unvergleichbare Weise erlebbar. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Vent Negru...
... das ist der "schwarze Wind" im Onsernonetal, aus dem Mauro Garbani stammt. Der Himmel ist grau verhangen, der Wind bläst nicht unten im Tal, sondern in der Höhe. Er schiebt die Wolkendecke wie eine Theaterkulisse zur Seite und sorgt für einige Tage gutes Wetter.


noch etwas geduld...